„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Freitag, 7. Juli 2017

Berichtbestattung

Ist es nicht kauzig? Da hetzen die Medien jahrein, jahraus gegen den bösen Trump und den bösen Putin und die bösen Reichen und die bösen Globalisierer, und wenn die Saat dann aufgeht und die Lage wie beim G20-Gipfel eskaliert und die aggressiven Idioten austicken, weil sich die Angerotzten dort zusammenrotten, dann berichten sie sondersendend und empörtriefend genüsslich über die „Demonstration“ von „Kritikern“, die, wenn die Pegida nur ein Zehntel so gewaltbereit auftreten würde, bereits „brutaler Straßenterror“ genannt würde. Die Polizei wird mit Böllern, Flaschen und Ziegelsteinen (das ist Mordversuch!) attackiert und von den Kameras umzingelt, um jede Sekunde zu dokumentieren, ob die Beamten auch brav „Deeskalieren“. Erst hetzen und dann von der Hetze profitieren, so geht Mediengeschäft heute.

Ach was, die Medien sind gar nicht verantwortlich zu machen, denn die Hetzkommentare sind doch nur Worte und kein Aufruf zur Gewalt?
Kann das mal jemand dem Maasmännchen ganz langsam erklären?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich erinnere mich an die Polizei-Begleitung von Fußballoberliga-Spielen in der DDR. Auch damals ein harter Kern gewaltaffiner Leute, Zerstörungen in Zügen usw. Man sammelte die Kinder ein, die Wäsche kam von der Leine und die Polizei bildete quasi Gassen für die verschiedenen Feldpostnummern, bestückt mit sehr streng guckenden Schäferhunden an kurzer Leine. Alles lautstark - aber das wars auch, solche Kriminellen wie oben wurde vermutlich schon fünf Meter nach ihrer Haustür "umgeleitet". Dem Normalbürger und -Zuschauer wars recht.

raindancer hat gesagt…

mir tut die Polizei unendlich leid, die geben ihr bestes rund um die Uhr mit dem Drecksgesindel fertig zu werden und die Bürger zu schützen, mit Demonstration hat das sowieso nichts mehr zu tun
Schade nur dass dieses Links Pack noch immer von Politik und Medien schöngeredet wird und vor allem: Minderheit ist das schon lange keine mehr, es sind viele viele Linksfaschisten!

Fragolin hat gesagt…

Anmerkung: das Bild wurde von der Quelle gelöscht. Hatte wohl zu wenige positive Aussagekraft über die friedlichen Proteste kapitalismuskritischer Bürger, die dort verfälschend wie eine brandschatzende Idiotenhorde dargestellt wurden.
Aber es gibt ja inzwischen genug Material zum googeln, wie die laut Maas und Schwesig in Deutschland absolut nicht vorhandene linksextreme Gewalt in Hamburg gewütet hat...
MfG Fragolin