„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Sonntag, 26. März 2017

Sommerzeit



Das vollkommen sinnlose, gesundheitsschädlich Menschen wie Tiere zweimal im Jahr aus der Bahn ihres Tagesablaufes werfende und am Ende der Sommerzeit auch wirtschaftlich sündteure Herumkurbeln an den mitteleuropäischen Uhrzeigern ist das beste Beispiel dafür, dass eine politische Entscheidung niemals so sinnlos und schädlich sein kann, dass irgend jemand der Verantwortlichen jemals auf die Idee käme, diesen Quatsch einfach zu beenden. Egal wie falsch eine politische Entscheidung ist, sie ist unumkehrbar, denn Rückschritt darf nicht sein, auch dann nicht, wenn der Fortschritt direkt an der Klippe stattfinden soll.

Kommentare:

dna1 hat gesagt…

Sehe ich auch so.
Andere Länder schaffen es aber schon, das abzuschaffen, z.B. Russland.
Aber gut, Russland ist ja angeblich ein böses böses Land, nur deswegen geht das, im guten weichgespülten Europa geht das nicht, aber dafür können wir Schwerverbrechern Asyl und ein warmes Sozialnetz bieten, siehe ihr Beitrag "Bodensatz" und viele andere Beispiele.

M.H. hat gesagt…

Wenn selbst die Else im Stall denkt ihr Bauer hat den Verstand verloren, ist es Zeit in sich zu gehen.

fischer hat gesagt…

Jedes Jahr mühsam und ärgerlich - ich verstehe nicht, warum diese Vergewaltigung der Zeit in Permanenz prolongiert wird`? Wem nützt das dermaßen, daß nicht einmal gründlich öffentlich diskutiert wird darüber?

raindancer hat gesagt…

Russland hat nun permanente Sommerzeit, fände ich auch am besten.