„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Dienstag, 7. März 2017

Die nächste Welle…


rollt an.

Die international erfolgreiche EU-steuerfinanzierte Schlepperorganisation „Frontex“ startet in ein erfolgreiches Jahr.

„Die meisten 2017 eingetroffenen Migranten stammen aus Nigeria, Cote d ´Ivoire, Gambia, Bangladesch, Senegal, Marokko und Mali, berichtete das Innenministerium.“

Ui, habe ich im dritten Silvester Geometrie nicht richtig aufgepasst, Bangladesch liegt also in Afrika…

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Standard = Fake News.

Damit wäre das erwiesen :-)

Fragolin hat gesagt…

Werter Anonym,
abgesehen davon, dass das immer wieder richtig ist, weil es keinem Medium möglich ist, ohne fake news zu leben (es kommt nur darauf an, ob man sich dagegen bemüht oder zumindest auf Großkotzigkeit verzichtet, die absolute Wahrheit mit Löffeln gefressen zu haben), sehe ich hier keine fake news.
Die Leute kommen. In einem zynischen Wettbewerb auf maroden Schlauchbooten - wer überlebt, kommt ins Schlaraffenland oder so. Und es sind auch welche aus Bangladesch dabei. Weil das Märchen von den "Flüchtlingen" der eigentliche Fake ist. Glücksrittter, überflüssige dritte Söhne, Landnehmer, Kleinkriminelle und Hoffnungsgetriebene - ja. Flüchtlinge gemäß der Genfer Konvention - nein.
Das ist der Fake, der durch alle Medien wabert: Undifferenziertheit. Euphemismen. Postfaktisches Abkoppeln von Tatsachen und Ankletten an Bauchgefühl.
MfG Fragolin

P.S. Einen Pluspunkt bekommt der "Standard" von mir: dort bleiben Kommentare stehen, für die man bei der "presse" rausgeschmissen wird. Der Kommentarbereich im Standard ist einer der interessantesten in Österreich.

Anonym hat gesagt…

mein dank an die willkommensklatscher:

- vielen dank dafür, dass ich meine frau und meine tochter mit pfefferspray ausstatten musste
- vielen dank dafür, dass meine frau angst hat, wenn sie abends von der arbeit nach hause geht
- vielen dank dafür, dass meine tochter angst davor hat am wochenende fortzugehen

- danke auch dafür, dass sich die eu-länder jetzt wegen euch in die haare kriegen
- vielen dank dafür, dass inzwischen jeder ziegenhirte von marokko bis pakistan glaubt er sei in europa willkommen
- danke danke und nochmal danke, dass dank euch asyl a la carte salonfähig gemacht wurde
- danke dafür dass nun mitten in europa zäune und mauern wieder hochgezogen werden
- vielen dank, dass der freie personenverkehr innerhalb der eu abgeschafft wurde

- danke auch, dass wir steuerzahler den analphabeten ihre ausbildung zahlen dürfen
- vielen dank dafür, dass wir steuerzahler jene finanzieren müssen, die unsere frauen und töchter belästigen
- herzlichen dank auch dafür, dass man uns wegen euch weißmachen wollte, dass die ziegenhirten akademiker seien

für mich seid ihr die größten versager und demokratiefeinde unserer zeit. man sollte euch zusammen mit den ziegenhirten auf eine einsame insel deportieren, dann könnt ihr von mir aus bis an euer lebensende glücklich und zufrieden leben - weit weg von der zivilisierten gesellschaft
wenn die evolutionsbremse ein bezeichnung hätte würde sie willkommensklatscher heißen

Anonym hat gesagt…

Fragolin: Hier ein weiterer Beweis für Fake News beim Standard:

Zuerst die linxlinken Jubelmeldungen und linksgrüne Propaganda:

„Erleben qualifizierteste Einwanderung die es je gab.“ (15.08.2015)

„Daimler-Chef will Flüchtlinge anheuern.“ (06.09.2015)

„Flüchtlinge und Steuerreform schieben Wachstum an.“ (27.11.2015)

„Konsum und Flüchtlinge pushen Konjunktur.“ (17.12.2015)

„Syrische Flüchtlinge besser gebildet als Österreicher.“ (12.01.2016)

„Forscher prognostiziert Traumprofit mit Flüchtlingen.“ (15.05.2016)


Dann die Ernüchterung:

„Zu wenige Flüchtlings-Jobs: Deutsche Firmen wehren sich gegen Kritik.“ (17.08.2016)

„Studie: Kein Land hat bisher Erfolg bei Integration am Arbeitsmarkt.“ (18.08.2016)


Diese Typen lügen bei jeder Gelegenheit.

Heute wieder eine "Schönschreiberei" der veröffentlichten Kriminalstatistiken. Man muss sich alles schön lügen.

Ich frage mich welche Idioten noch diese verlogene Propagandazeitung lesen.