„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Samstag, 28. Oktober 2017

#metoo

Ein ganz besonders widerlicher Fall sexueller Massenbelästigung soll sich in Belgien zugetragen haben. Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen abgewrackten Trunkenbold aus dem Dunstkreis der EU-Behörden handeln. Genaueres wollen die Behörden nicht verraten, um die Persönlichkeitsrechte des Verdächtigen zu wahren. Es soll aber einige Fotos der sexuellen Übergriffe des grapschenden Unbekannten geben, der von den mit angsterfülltem Blick durch die Gassen der belgischen Hauptstadt Huschenden auch „Küsserkönig“ genannt wird – und niemand will ihm begegnen.
Hier einige der angeblich hunderte Bilder von dem sabbernden Knutscher:

Kommentare:

raindancer hat gesagt…

BREAKING NEWS
Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung – Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden
Die neuen Regelungen des Dublin-Abkommens zwingen die Staaten zur Aufnahme von Migranten – auch gegen den Willen ihrer Bürger. Ein Blick in die Vorschläge des zuständigen Ausschusses des EU-Parlaments.
http://www.epochtimes.de/politik/europa/migration-neue-dublin-regeln-in-vorbereitung-es-koennen-kuenftig-gruppenantraege-mit-bis-zu-30-personen-gestellt-werden-a2252829.html

Heinz hat gesagt…

@raindancer
Danke für den interessanten Link.
Am besten finde ich: "Haben Asylbewerber Angehörige ..........., dann sollen sie in dieses Land gebracht werden, um „....... eine bessere Integration zu ermöglichen." Das kann nur einem Dummkopf eingefallen sein, weil das bewirkt genau das Gegenteil, keine Integration, sondern Ghettobildung.