„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Donnerstag, 7. November 2019

Gemeinsamkeiten

Ist das putzig. Die türkis angemalten Schwarzen und die grün angemalten Dunkelroten haben ein gemeinsames Thema gefunden. Ja, auch Klima, aber das meine ich nicht, sondern der Kampf gegen die illegale Migration.
Ich finde das wirklich toll, nur heißt ein gemeinsames Thema, wie gerade medial abgefeiert, eben nicht eine gemeinsame Ansicht dazu. Die Fans von Austria und Rapid haben auch ein gemeinsames Thema, nämlich Fußball, und trotzdem recht unterschiedliche und meist auch unvereinbare Meinungen dazu.

Bisher haben die Schwarzen zu dem Thema illegale Migration ja eher den Standpunkt ventiliert (ob sie ihn auch vertreten haben, sei dahingestellt; ihr Handeln lässt es nicht wirklich erkennen), man müsse sie vermeiden indem man Migration als solche vermeidet, zumindest über ein verlogenes und missbrauchtes Pseudo-Asyl-Anspruchs-System, sondern höchstens als geregelte Zuwanderung ausgesuchter Fachkräfte organisiert. Die Grünen sind lieber der Meinung, es bei den altbewährten Forderungen zu belassen, nämlich Illegalität abzuschaffen, indem man illegale Handlungen einfach legalisiert. Sprich, wenn etwas, was vom Gesetz verboten ist, wie Sex mit Kindern, Konsum harter Drogen oder eben die unerwünschte Einwanderung in ein Land über illegale Schlepperrouten, einfach erlaubt wird, dann ist es ja nicht mehr illegal und auch die Kriminalitätsstatistik wird bereinigt, ohne dass irgendwer sein Verhalten ändern muss. Das Recht muss einfach nur der Politik folgen. Übrigens eine Aussage, für die sie andere geprügelt haben. Denn das Recht darf und muss nur ihrer Politik folgen. Soviel Kniefall vor der eigenen moralischen Herrenmenschlichkeit muss schon sein.

Ich bin mal gespannt wie der Kurz die medial täglich massiv als solche betrommelte angebliche Traumkoalition aller Österreicher umsetzen will, ohne vor der eigenen Klientel massiv das Gesicht zu verlieren. Genieß deine Kanzlerschaft, Basti, es wird wohl deine letzte sein.

Kommentare:

sokrates9 hat gesagt…


Das medial umzusetzen wird der Basti schon leicht schaffen! Schließlich haben wir in Sachen grün-Türkis schon länger eine Kuschelpresse!° Opposition wurde perfekt ausgeschaltet, der Charisma Strache perfekt mit tatkräftiger Hilfe des dreamteams Hofer-Haimburger-Waldhäusl ausgeschaltet, die roten zerfleischen sich perfekt mit Hilfe der Medien täglich neue Neidkampagne von Uhren bis Porsches gefahren wird!
Das sind ja alles mediengerechte Schaumschlägerein! Der kriminelle tiefe (auslandgesteuerte) tiefe Staat ( größte Kriminalfall Österreichs - Aussage des Innenministers)hat doch mit Millionenaufwand begonnen und mit Ibiza vorgesorgt Erpressungsmaterial zu sammeln! Straches Handy liefert sicher tolle
Anpatzgeschichten - (sicher kein Problem wenn Sprüche wie die Bayern haben Hakenkreuze an den Eiern)schon zu unglaublicher Empörung in der Republik mit entsprechenden Schlagzeilen sorgt und Rücktrittsaufforderungen des FPÖ - Hofers auslöst! Wochenlang wurden Daten der ÖVP von einem französischen Server abgesaugt - mehr kann man leider nicht finden. Da ist sicherlich auch einiges Erpressungsmaterial gegen Basti dabei - vielleicht hat er auch mal lustigen Studentenspruch -obwohl kaum Zeit zum studieren war - getätigt!

GeBa hat gesagt…

Man höre sich die korrekte Aussage von Kurz dazu aus dem Jahr 2018 an und merke, wie er sich jetzt verbiegt:

https://www.puls4.com/pro-und-contra/videos/ganze-folgen/Ganze-Folgen/PULS-4-Arena-mit-Bundeskanzler-Sebastian-Kurz-vom-04.04.2018

Wendehals .....

Das habe ich heute schon in der WZ geschreiben, die Krone hat es nicht frei geschaltet.

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/oesterreich/2036827-Vorstoss-fuer-Bleiberecht-fuer-Asylwerber-nach-der-Lehre.html

raindancer hat gesagt…

hoffentlich! speziell aber auch hoffentlich die letzte der Grünen.